Materialien zum Unterricht

Empfindllichkeit (ISO)

Die Empfindlichkeit eine Films wird im ISO-Wert beschrieben. Je größer die Zahl, um so empfindlicher ist der Film. Je empfindlicher der Film, um so weniger Licht braucht man für eine richtige Belichtung (gut) und um so körniger ist der Film (schlecht).

Übliche Werte für Film liegen zwischen ISO 100 und ISO 800. Ein ISO 100-Film ist also gering empfindlich und sehr feinkörnig (geeignet für normale Lichtverhältnisse), ein ISO 800-Film sehr empfindlich und recht körnig (geeignet für Aufnahmen bei wenig Licht)

Für CCD-Chips werden vergleichbare ISO-Werte angegeben. Ein höherer ISO-Wert bedeutet, dass die gesammelten Ladungen durch elektronische Verfahren verstärkt werden.

Problem: CCD-Chips haben einen Hintergrundrauschen. Auch ohne Lichteinfall werden einige Ladungen in den Pixeln erzeugt. Fällt nun Licht auf den Chip, überlagern sich die Bildinformationen mit dem Hintergrundrauschen. Bei viel Licht spielt das Hintergrundrauschen keine Rolle, es wird überdeckt.

Ist aber nur sehr wenig Licht vorhanden, wird durch die Verstärkung das Hintergrundrauschen sichtbar und mindert die Qualität des Fotos.

Aufnahme mit ISO 80
Aufnahme mit ISO 3200

 

zurück