Materialien zum Unterricht

Rechteckige und elliptische Auswahl

Die Auswahl zählt sicher zu den wichtigsten Arbeitsmitteln der Bildbearbeitung. Ein Teil des Bildes wird durch ein geeignetes Hilfsmittel ausgewählt (markiert) und seperat bearbeitet. Die Hilfsmittel sollen hier vorgestellt werden.

Lade die Datei haus.jpg und öffne sie in Gimp. Es soll das untere, rechte Fenster durch eine Kopie des linken Fensters ersetzt werden.

Um das Original zu schützen, wird als erstes eine Kopie des Bildes in einer neuen Ebene erzeugt. Wähle dazu im Ebenen-Dialog:
Ein Duplikat dieser Ebene erstellen...

Achte darauf, dass die Hintergrund-Kopie die aktuelle Ebene ist.

Es wird das Werkzeug Rechteckige Auswahl gewählt.
In den Einstellungen zu diesem Werkzeug wählt man:

Kanten glätten
Kanten ausblenden
Abgerundete Ecken

Es ist oft sinnvoll, eine Auswahl nicht scharfkantig, sondern mit fließenden Übergängen zu schaffen. Dadurch sind die Grenzen nicht so deutlich sichtbar.

Das linke Fenster wird mit dem Mauszeiger umrundet, die Auswahl wird als Kante aus "laufenden Ameisen " sichtbar. Solange man nichts anderes macht, kann man Größe und Position der Auswahl noch verändern.

Jetzt wird die Auswahl vom Untergrund gelöst:
Auswahl, Schwebend

Im Ebenen-Dialog erscheint die Auswahl als

Schwebende Auswahl (Schwebende Ebene)

Die schwebende Auswahl muss

  1. mit einer neuen Ebene verankert werden: Neue Ebene aus der unteren Leiste des Ebenen-Dialog

    oder
  2. mit einer vorhandenen Ebene verankert werden: Schwebende Ebene verankern aus der unteren Leiste des Ebenen-Dialog

In unserem Fall wird die Auswahl, also das Fenster, zuerst auf die neue Position geschoben und dann mit der darunterliegenden Ebene verankert.

Damit enthält die Hintergrundebene das ursprüngliche und die Kopie der Hintergrundebene das bearbeitete Bild. Mit den Augen-Symbolen neben den Ebenen kann man sich das Ergebnis im Vergleich ansehen.

 

Aufgabe: Gestalte die untere Etage des Hauses neu.

Dazu sind in je einer Ebene das rechte und linke Fenster abzulegen. Danach wird in einer Auswahl ein Stück Fasade abgelegt und damit die ursprünglichen Fenster zugemauert. Neue Fenster erzeugt man über die Kopie einer Ebene.

Ebenen können mit der Maus im Stapel verschoben werden. Es lässt sich eine oben liegende Ebene mit der darunter liegenden vereinigen:

Rechtsklick auf die Ebene und dann

Nach unten vereinen

 

zurück