Materialien zum Unterricht

Freie Auswahl und stürzende Linien entfernen

Die Gebäude wurden aufgehellt und die Linien entzerrt

 

1. freie Auswahl

Wenn man das Originalbild über Farben, Werte verbessern möchte, verschwinden die Strukturen des wolkigen Himmels. Will man die Wolken erhalten, müssen die Gebäude ausgewählt und aufgehellt werden.

Für die Auswahl kann das Lasso verwendet werden.

Das Lasso (freie Auswahl) erstellt eine Auswahl um das Gebiet, dass mit der gedrückten Maustaste umfahren wird. Nach dem Loslassen der Maustaste wird der Bereich automatisch geschlossen.

Die Auswahl kann auch außerhalb des Bildes fortgesetzt werden. Es wird dann der Rand des Bildes mit eingeschlossen.

Damit die Auswahl nicht so offensichtlich beim folgenden Bearbeiten erscheint, können die Kanten geglättet werden. Hat man Kanten ausblenden gewählt, werden die Kanten in dem angegebenen Radius verschmiert.

Mit dem Modus kann man die Auswahl beliebig verändern, da man nur selten bei er ersten Umfahrung des gewünschten Gebietes 100%ig trifft.

Aktuelle Auswahl ersetzen

Beginn einer neuen Auswahl.
Wurde vorher schon etwas ausgewählt, wird diese Auswahl gelöscht.

Zur aktuellen Auswahl hinzufügen

Wenn man beim ersten Mal Bildteile nicht mit umfahren hat, kann man damit weitere Gebiete zur Auswahl hinzufügen. Die ursprüngliche Auswahl bleibt erhalten.

Dieser Modus ist zur Feinarbeit geeignet. Das Bild kann mit + auf dem Nummerblock vergrößert werden.

Von der aktuellenAuswahl abziehen Wenn man zu großzügig ausgewählt hat, lassen sich damit Bildteile aus der Auswahl herausnehmen. Die ursprüngliche Auswahl bleibt erhalten.
Auswahlschnittmenge bilden Es wird nur das ausgewählt, was in der ursprünglichen Auswahl vorhanden war und in diesem Modus ebenfall ausgewählt wird.

Aufgabe: Erzeuge von dem Bild eine neue Ebene mit der Kopie des Bildes. Wähle mit Hilfe des Lassos die Gebäude so genau wie nötig aus.

Verändere nach der ersten, groben Auswahl die Auswahl so, dass der Umriss der Häuser möglichst genau getroffen wird. Diese Arbeit dauert einige Zeit und erfordert etwas Mühe. Verwende dazu die in der obigen Tabelle beschriebenen Auswahleinstellungen.

Helle über Farben, Werte die Auswahl so auf, dass du zufrieden damit bist.

2. stürzende Linien

Da bei der Aufnahme die Kamera nach oben geneigt war, enthält das Bild stürzende Linie. Gebäudekanten, Fenster oder Teile des Fachwerks laufen schräg nach oben zu. Das lässt sich relativ einfach mit

Perspektive

beseitigen.

Nach dem Anklicken des Bildes mit diesem Werkzeug wird ein Rahmen mit vier Quadraten an den Ecken eingeblendet. Mit Hilfe dieser Quadrate lässt sich das Bild oben so auseinanderziehen, dass die stürzenden Linien verschwinden.

Aufgabe: Beseitige im Bild die stürzenden Linien.

Der Eilenburger Mauerturm

Aufgaben:

  1. Lade das Bild
  2. beseitige durch Klonen die Abschattung im oberen Bereich (siehe unten)
  3. Wähle den Turm aus
  4. Verändere seine Helligkeit
  5. Beseitige die stürzenden Linien
Der Turm wurde ausgewählt und aufgehellt, die Linien entzerrt

Klonen

Im Originalbild ist die obere rechte Ecke etwas schattiert, irgend etwas ragte ins Bild hinein. Das lässt sich mit dem Werkzeug Klonen beseitigen. Dieses Werkzeug kopiert Bildbereiche von einer Stelle auf eine andere.

Klicke nach der Auswahl dieses Werkzeuges mit gedrücket STRG-Taste auf eine Stelle im Bild, die ähnlich aussieht wie die Stelle, die repariert werden soll. Wenn man nun mit der gedrückten Maustaste über die kaputte Stelle fährt, wird der zuerst ausgewählte Bereich synchron zur Mauabewegung kopiert. Klingt kompliziert, ist aber einfach und sehr wirkungsvoll.

zurück