Materialien zum Unterricht

Schnelle Maske

wiese.jpg

 

Freiheit für Hugo!

Öffne das Bild mit dem Karnickel in Gimp. Aktivieren die Schnelle Maske. (Auswahl, Schnelle Maske umschalten, oder unten links auf das kleine Kästchen drücken.

Das Bild wird mit einer roten Folie abgedeckt. Die rote Folie kann mit einem weißen Pinsel wegradiert und mit einem schwarzen Pinsel wieder hinzugefügt werden. Ein grauer Pinsel erzeugt eine weiche Kante.

Alles, was von der roten Folie wegradiert wurde, ist ausgewählt.

Weiß = Auswahl erzeugen
Schwarz = Auswahl löschen
Grau = weiche Kante

 

Schaltet man die Schnellmaske wieder aus, verschwindet die rote Folie und das gewünschte Objekt ist ausgewählt.

 

Erstelle nach der vollständigen Auswahl des Kaninchens eine neue Datei mit der Bildgröße 3000 x 2500 Pixel, Füllung: Transparent

Kopiere das ausgewählte Kaninchen und füge es in das neue Bild als Ebene ein. Das Bild ist erst richtig sichtbar, wenn die schwebende Auswahl in eine neue Ebene umgewandelt wird. (Links unten im Ebenendialog der Knopf Eine neue Ebene erstellen... )

Aus dem Bild wiese.jpg kann mit der rechteckigen Auswahl ein ordentliches Stück herausgeschnitten und ebenfalls in das neue Bild eingefügt werden.

Das Bild besteht jetzt aus drei Ebenen. Die Ebenen Hase und Wiese können mit dem Werkzeug Verschieben entsprechend angeordnet werden.

Mit dem Werkzeug Perspektive wird die Wiese etwas verzerrt.

Hinweis: Die Rechenzeit verkürzt sich, wenn eingestellt wird: Vorschau: Raster

 

Für den Rahmen wird von der Wiese eine neue Ebene als Kopie erzeugt und im Ebenenstapel eins nach unten verschoben.

Es wird eine neue Auswahl erzeugt. Rechter Mausklick auf die Ebene und

Danach muss die Ebene auf die Bildgrößer vergrößert werden:

Die Auswahl wird jetzt vergrößert. Im Menü geht man auf

und gibt dort 30 Pixel ein.

Der schmale Rand um die Wiese wird mit dem Farbeimer mit Weiß gefüllt.

Zur besseren Sichtbarkeit wird der Rahmen mit einer dünnen schwarzen Linie nachgezeichnet. Dazu ist die Vordergrundfarbe auf Schwarz einzustellen und

auszuwählen.

Für den weißen Hintergrund wird eine weitere Ebene eingefügt.

Den Schatten erzeugt man über Filter, Licht und Schatten, Schlagschatten...

Vorher ist die Rahmeneben auszuwählen.

Als Versatz kann man z.B. 30 Pixel angeben.

Zum Schluss sollte der Ebenendialog wie gezeigt aussehen.